Monatsarchiv für Juni 2009

Seite 1 2 3 4

18. Juni 2009 | 20:46

„Nicht mein Tisch!“

In einem Vortrag zum Thema Kundenfreundlichkeit von Wolfgang Ronzal beim „Management Day“ der Wirtschaftskammer Tirol: Gast im Restaurant. Kellner geht vorbei. Gast: „Entschuldigen Sie, dürfte ich bitte bestellen?“ Der Kellner: „Nicht mein Tisch.“ Eine Woche später. Kellner erleidet Herzattacke und liegt röchelnd am Boden. Der Chef ruft in den Raum: „Ist ein Arzt hier?“ Ein Mann meldet sich. Der Chef: …
weiterlesen

kein Kommentar

14. Juni 2009 | 1:37

Thilo Baum bei Bayern 2

br2.jpg Nicht für Rechthaber, sondern für Liebhaber – und schon dafür kann man die Bayern lieben. Die fragen: Was bringt Klartext-Rhetorik? Thilo Baum im Interview mit Bayern 2, der Kultur-Hörfunkwelle des Bayerischen Rundfunks. Viel Spaß!

MP3

kein Kommentar

12. Juni 2009 | 20:12

Ignoranz bei der „Zeit“

Jobseiten in Zeitungen recyceln die pure Arbeitnehmerdenke. Sie bringen die Leute dazu, sich nur auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren. Dabei ist der nur ein Teil des Marktes. Der Gedanke, sich selbstständig zu machen, fehlt im Weltbild. Warum? Hier ein Beispiel: „Wege in den Job“ in der „Zeit“. …
weiterlesen

7 Kommentare

12. Juni 2009 | 17:35

Versprecher des Tages

„Buddhistisches Standesamt“ statt „statistisches Bundesamt“.

kein Kommentar

11. Juni 2009 | 13:45

Aphorismus XXXVI

Dass viele nicht verstehen, wie es geht, ist der Wettbewerbsvorteil derer, die es verstehen. (Thilo Baum, *1970)

kein Kommentar

10. Juni 2009 | 21:35

Leider – flasch

Da findet Stefan Niggemeier einen herzallerliebsten Blindgänger auf den Webseiten der „Berliner Morgenpost“, und dann vernichten die den Text und verlinken auf ihre „Leider-falsch“-Seite. Ist ja in Ordnung. Aber wenn man sich diese Seite anschaut … bmo01.jpg … …
weiterlesen

6 Kommentare

10. Juni 2009 | 20:59

Was ändert sich für „SPON“-Leser?

Ach, „Spiegel Online“. Mach! Doch! Endlich! Ordentliche! Arbeit! Da gibt es ein Urteil über die private Krankenversicherung, und da macht ihr schon mal einen Serviceteil mit zehn Fragen, u.a. „Was ändert sich für die Versicherten?“. …
weiterlesen

kein Kommentar

10. Juni 2009 | 17:47

Geber und Nehmer

Ralf Senftleben bringt etwas Wesentliches auf den Punkt: Wissen Sie, was mir bei erfolgreichen Menschen immer wieder auffällt? Diese Menschen sind bereit, in Vorleistung zu gehen. (…) Dagegen warten weniger erfolgreiche Menschen eher darauf, dass etwas Gutes passiert, BEVOR sie etwas investieren. Das deckt sich mit meinen Beobachtungen, und ich habe dafür recht einfache Worte: …
weiterlesen

1 Kommentar

9. Juni 2009 | 21:07

Satzbau-Bausatz für die „Tagesschau“

palaestina.jpg Die „Tagesschau“ erzählt, US-Präsident Obama wolle den Staat Palästina bis 2011. Dabei will er, wenn schon, bis 2011 den Staat Palästina. Ist der Unterschied so schwer zu begreifen für die „Tagesschau“? Aber man schreibt ja auch „indes“, also was soll’s.

2 Kommentare

8. Juni 2009 | 23:04

Gute Twitterer, schlechte Twitterer

Man mag Twitter ja auf verschiedene Weise nutzen: als Dauerfeuer per Handy oder, wie ich, nur ab und zu am Rechner als Überblick. Was erzählen die Leute, denen ich folge? Und je sinnvoller oder geistreicher eine Nachricht ist, desto höher ist die Chance, dass ich einem Twitterer weiterhin gerne folge. Doch wie immer im Leben gibt es weiterlesen

6 Kommentare

Seite 1 2 3 4