Monatsarchiv für August 2010

Seite 1 2 3

31. August 2010 | 21:41

Klartext-Talk mit Stefan Frädrich

Der Talk mit Stefan Frädrich, der GSA-Präsident werden will, ist online: Einfach anklicken und Aufzeichnung anschauen!

kein Kommentar

31. August 2010 | 13:19

Stefan for president

kein Kommentar

28. August 2010 | 20:12

1&1 inside

Nun bin ich selbst kein 1&1-Kunde. Und doch war ich schwer überrascht, als der gute Herr „Marcell D‘Avis“ plötzlich über die Schirme flimmerte und etwas erzählte von wegen Kundenzufriedenheit. Am Anfang habe ich gedacht: Whow, 1&1 geht offenbar davon aus, dass man ein Image-Problem hat, und geht das Ganze ernsthaft an. Und ich dachte mir zugleich: …
weiterlesen

3 Kommentare

28. August 2010 | 12:54

Steinpilz-Plage 2010

Die Formulierung „Pilze suchen“ trifft es derzeit nicht so ganz.

1 Kommentar

28. August 2010 | 12:50

„Bild“ heute komplett in 3D

1 Kommentar

27. August 2010 | 17:31

Bitte die Welt nicht ignorieren

Ach, „Spiegel Online“. Hör doch mal auf, die Realität zu ignorieren. „Das Arbeitsrecht betrifft jeden Berufstätigen“? Falsch. Mich betrifft es nicht. Und viele andere auch nicht. Es betrifft nur abhängig Beschäftigte. …
weiterlesen

9 Kommentare

26. August 2010 | 15:37

„Komm zum Punkt!“: 2-Minuten-Video

Neues Video: Thilo Baum verrät, warum Unternehmen sein Programm „Komm zum Punkt!“ brauchen. Ob schriftlich oder mündlich – Thilo Baum hilft Ihnen, Ihre Botschaften klar rüberzubringen. Thilo Baum buchen geht ganz einfach per E-Mail.

kein Kommentar

26. August 2010 | 14:17

„Komm zum Punkt!“: Der Vortrag

Thilo Baum und sein Vortrag „Komm zum Punkt!“ bei der GSA-Convention 2009. Da in Unternehmen selten Journalisten die Texte schreiben, sondern Juristen, Wirtschaftler, Ingenieure und Marketingleute, bringt der Journalist das redaktionelle Know-how ins Business und hilft Unternehmen greifbar, schnell und wirksam bei ihrer Unternehmenskommunikation. Und damit wendet er den Begriff der „Rhetorik“: …
weiterlesen

kein Kommentar

25. August 2010 | 21:26

Sarrazin ist ein deutscher Taliban

Sehr gespannt bin ich auf das Buch „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin. Eigentlich finde ich Bücher schwierig von Menschen, die mit der „Kopftuchmädchen“-Theorie das Völkische wiederzubeleben versuchen – aber wenn der „Spiegel“ das Buch hypt, statt es zu ignorieren, wie es angemessen wäre, muss es ja links sein. Oder? Ach, egal. …
weiterlesen

2 Kommentare

Seite 1 2 3