Blog

Wie wir Begriffe zerstören

108, 2017

Von |1. August 2017|Klarheit|0 Kommentare

Mitunter sind es ganz einfache Dinge, an denen etwas scheitert. Zum Beispiel scheitert Kommunikation derzeit oft daran, dass wir nicht wissen, worüber wir sprechen. Dabei ist es ratsam, zuerst zu wissen, worüber man spricht, bevor man spricht.

Nehmen wir den Begriff „Schlepper“. Gemeinhin verstehen wir darunter gewitzte nordafrikanische Geschäftsleute, die Menschen aus halb Afrika auf wenig […]

Warum Grüne und SPD nicht wählbar sind

2207, 2017

Von |22. Juli 2017|Klarheit|12 Kommentare

In Deutschland führt man wieder Listen über politische Gegner.

Dieses Mal führen die Listen nicht die Nazis und nicht die Stasi, sondern die Grünen.

Die grünennahe Heinrich-Böll-Stiftung hat eine Denunziationsplattform ins Leben gerufen, angesichts derer sich Heinrich Böll im Grabe umdrehen würde: agentin.org.

Die Plattform heißt eigentlich „Agent*In“, aber weil sich der Unfug mit Sternchen und Binnen-Versalien – zum Glück! […]

Endlich kapiert: Der „Schwarze Block“ ist rechts!

1107, 2017

Von |11. Juli 2017|Klarheit|0 Kommentare

Man lernt nie aus: Die Gewalt beim Hamburger G-20-Gipfel war gar keine linke Gewalt. Es war rechte Gewalt!

Das suggeriert beispielsweise Jens Berger von den „Nachdenkseiten“.

Ich habe mich über Jahrzehnte getäuscht. Immer wieder stand ich als Reporter in Berlin-Kreuzberg im Tränengas, um heute zu erfahren: Der „Schwarze Block“, über den wir da berichtet haben – das waren […]

Wer bezahlt Ihre Zeit?

2104, 2017

Von |21. April 2017|Business, Klarheit, Klartext-Rhetorik, Mitdenken|1 Kommentar

Eine kleine Episode aus einem Inhouse-Seminar will ich erzählen. Meine Seminargruppe bestand geschlossen aus hoch spezialisierten Wissenschaftlern – vor allem Mediziner, Biologen und Chemiker. In der Runde war einer, der zur übertriebenen Präzision neigte.

Aus Gründen der Geheimhaltung lassen Sie mich ein Beispiel konstruieren: Stellen Sie sich vor, jemand spreche von Kochsalz. Dann würde der Kollege […]

Wir müssen den Journalismus retten

704, 2017

Von |7. April 2017|Medien|4 Kommentare

Von Frank Eckert und Thilo Baum

Heute sind wir über den Beitrag »Erstmals Gefährder ab­ge­schoben« auf »tagesschau.de« gestolpert. Dort heißt es – mit Datum vom 6. April 2017 – über eine Razzia am 9. Februar 2017 bei einem Nigerianer und einem Algerier in Göttingen: »Bei der Razzia fanden Fahnder scharf gemachte Waffen, Munition und Fahnen der Terror­miliz ›Islamischer […]

Schmalbart gegen Breitbart

1003, 2017

Von |10. März 2017|Medien|1 Kommentar

Frank Eckert und ich haben ja soeben das Buch »Sind die Medien noch zu retten?« geschrieben, das unser lieber Verleger Gregory Zäch vom Midas-Verlag in Zürich in wenigen Tagen ausliefert. Es geht um 420 Seiten Medienkritik auf der Basis des Handwerks.

Natürlich aktualisieren wir das Buch bereits für die zweite Auflage. Was uns wichtig ist, sind auch […]

„Hate-Speech“ von links

2402, 2017

Von |24. Februar 2017|Medien|3 Kommentare

Peter Turi schreibt, es sei eine „steile These von rechts“, wenn jemand sagt, auch die politisch Korrekten seien Hater. Das ist natürlich keine steile These von rechts. Sondern die Tendenz unserer Medien nach links bis hin zum Linkspopulismus ist ein Hauptgrund dafür, dass den Medien Leser und Zuschauer davonlaufen. Linke und Linksradikale erkennen das nur nicht so […]

Medien-Buch als PDF erhältlich

1502, 2017

Von |15. Februar 2017|Medien|1 Kommentar

Es ist fertig: Das Buch „Sind die Medien noch zu retten? Das Handwerk der öffentlichen Kommunikation“ ist als PDF im Shop zu haben. 420 Seiten über die Medienkrise dieser Tage, die – wie Koautor Frank Eckert und ich finden – zu einem großen Teil selbstverursacht ist. Die Medien sind zu retten, ja – sofern Journalisten […]

Der politisch korrekte Mensch

401, 2017

Von |4. Januar 2017|Medien|1 Kommentar

In dem neuen Buch über Medien – coming soon – steckt eine Menge Gedankenarbeit. Kollege Frank Eckert und ich kamen auf einige spannende Ergebnisse und auch Nebenergebnisse. Beispielsweise sind die drei Hauptstellschrauben zur Lösung der Medienkrise in unseren Augen:

1. Journalisten müssen ihre Arroganz ablegen und dem Publikum auf Augenhöhe begegnen.

2. Journalisten müssen sich aufs journalistische Handwerk besinnen, […]

Last-Minute-Geschenktipps

1612, 2016

Von |16. Dezember 2016|Vermischtes|2 Kommentare

 

Ein analoges Schachspiel (die Älteren werden sich erinnern) für ungefähr 30 Euro – das ist mein erster Last-Minute-Geschenktipp für Weihnachten. Auf dem Foto sehen Sie die Kombination aus einem sogenannten Schachplan, rollbar, und einem passenden Figurenset. Der Schachplan hat eine Feldgröße von 4,5 Zentimeter mal 4,5 Zentimeter (h1 ist ein „Feld“), ist also ordentlich groß, und […]