Klarheit

Wie wir Begriffe zerstören

108, 2017

Von |1. August 2017|Klarheit|0 Kommentare

Mitunter sind es ganz einfache Dinge, an denen etwas scheitert. Zum Beispiel scheitert Kommunikation derzeit oft daran, dass wir nicht wissen, worüber wir sprechen. Dabei ist es ratsam, zuerst zu wissen, worüber man spricht, bevor man spricht.

Nehmen wir den Begriff „Schlepper“. Gemeinhin verstehen wir darunter gewitzte nordafrikanische Geschäftsleute, die Menschen aus halb Afrika auf wenig […]

Warum Grüne und SPD nicht wählbar sind

2207, 2017

Von |22. Juli 2017|Klarheit|12 Kommentare

In Deutschland führt man wieder Listen über politische Gegner.

Dieses Mal führen die Listen nicht die Nazis und nicht die Stasi, sondern die Grünen.

Die grünennahe Heinrich-Böll-Stiftung hat eine Denunziationsplattform ins Leben gerufen, angesichts derer sich Heinrich Böll im Grabe umdrehen würde: agentin.org.

Die Plattform heißt eigentlich „Agent*In“, aber weil sich der Unfug mit Sternchen und Binnen-Versalien – zum Glück! […]

Endlich kapiert: Der „Schwarze Block“ ist rechts!

1107, 2017

Von |11. Juli 2017|Klarheit|0 Kommentare

Man lernt nie aus: Die Gewalt beim Hamburger G-20-Gipfel war gar keine linke Gewalt. Es war rechte Gewalt!

Das suggeriert beispielsweise Jens Berger von den „Nachdenkseiten“.

Ich habe mich über Jahrzehnte getäuscht. Immer wieder stand ich als Reporter in Berlin-Kreuzberg im Tränengas, um heute zu erfahren: Der „Schwarze Block“, über den wir da berichtet haben – das waren […]

Wer bezahlt Ihre Zeit?

2104, 2017

Von |21. April 2017|Business, Klarheit, Klartext-Rhetorik, Mitdenken|1 Kommentar

Eine kleine Episode aus einem Inhouse-Seminar will ich erzählen. Meine Seminargruppe bestand geschlossen aus hoch spezialisierten Wissenschaftlern – vor allem Mediziner, Biologen und Chemiker. In der Runde war einer, der zur übertriebenen Präzision neigte.

Aus Gründen der Geheimhaltung lassen Sie mich ein Beispiel konstruieren: Stellen Sie sich vor, jemand spreche von Kochsalz. Dann würde der Kollege […]

Donald Trump und die deutschen Medien

911, 2016

Von |9. November 2016|Klarheit|0 Kommentare

Aus Anlass der US-Wahl hier ein Ausschnitt aus dem neuen Buch von Kollege Frank Eckert und mir:

Am Vormittag unserer Zeit am 9. Novem­ber 2016 war klar, dass Trump den Kampf gegen Hillary Clinton gewonnen hatte. Was macht »tagesschau.de«? Bringt einen Kom­men­tar von Martin Ganslmeier, in dem dieser selbstkritisch über die Journalisten schreibt: »Wir haben ganz […]

Medien: Hohle Dramatisierung

2309, 2016

Von |23. September 2016|Klarheit|0 Kommentare

Es grenze an ein „kleines Wunder“, schreibt „jal“ von „Spiegel Online“, „dass die Anna-Ebert-Brücke in Magdeburg noch steht. Zum wiederholten Mal ist bei Sanierungsarbeiten an dem Bauwerk hochexplosiver Sprengstoff gefunden worden. Diesmal waren es 40 Kilogramm TNT, die Experten aus einem Pfeiler der Brücke herausholten.“

Hm. Das finde ich seltsam. Augenscheinlich meint „jal“ nicht, dass es […]

Politisch korrekt bei Plasberg

709, 2016

Von |7. September 2016|Klarheit|0 Kommentare

Die ARD lieferte kürzlich ein großartiges Paradebeispiel für das Phänomen der politischen Korrektheit. Wer nicht weiß, was politische Korrektheit bedeutet und wie sie unser Denken trübt, schaue sich »Hart aber fair« vom 5. September 2016 an – vor allem diesen bei Youtube verlinkten Ausschnitt:

Die Sendung ist erstaunlich, denn hier darf ein AfD-Mitglied einmal ausreden, ohne […]

Für eine freie Sprache

405, 2016

Von |4. Mai 2016|Bildung, Klarheit, Sprache|0 Kommentare

Derzeit beschäftigt mich das Auseinanderdriften der Gesellschaft. Dabei fällt mir auf: Beide Extreme wollen uns Sprachvorschriften machen.

Die Linken gehen davon aus, alle Menschen seien gleich, und bügeln daher Unterschiede und Nuancen glatt, sodass Attribute wie Nationalität und Geschlecht aus der Sprache verschwinden („Professx“ statt „Professor“, „zu Fuß Gehende“ statt „Fußgänger“, „Flüchtendenhelfende“ statt „Flüchtlingshelfer“).

Die Rechten gehen […]

Kundenorientiert kommuniziert: „Wir bauen für Sie“

1301, 2016

Von |13. Januar 2016|Bildung, Klarheit, Klartext-Rhetorik, Kundenorientierung, Sprache|0 Kommentare

Schilder sollen ja Informationen vermitteln. Also Kommunikation. Sender und Empfänger. Der Sender sagt auf einem Schild dem Empfänger was, sodass er es versteht. Ein schönes Beispiel ist das hier:

Die B 5 verstehe ich, auf der fahre ich. Doch dann wird es kryptisch: „DE L14“ könnte ein Technokratenkürzel sein für die L 14 in Deutschland, aber […]

VW: Entschuldigung in aller Form

2309, 2015

Von |23. September 2015|Business, Klarheit, Kundenorientierung, Sprache, Unternehmenskommunikation|4 Kommentare

Sehr geehrter Herr Winterkorn, Sie entschuldigen sich „in aller Form“ bei Kunden, Behörden und Öffentlichkeit für Manipulationen an Abgaswerten von VW-Autos.

Als Klartext-Experte möchte ich Ihnen dazu zwei Dinge sagen:

Erstens können Sie sich nicht entschuldigen – Sie können allenfalls um Entschuldigung bitten (siehe auch das 487. Gebot im „Buch der 1000 Gebote“). Man kann es für […]