Medienwelt

8. Dezember 2012 | 19:42

Hurra, wir sind pleite!

„Entschuldigung, liebe Gesellschafter, dass wir so viele Millionen verbrannt haben“, schreibt die Chefredaktion der „Financial Times Deutschland“ (FTD) zum Abschied. Dürfen wir daraus schließen, dass die Redaktion sehenden Auges das Grab ihrer Zeitung geschaufelt hat? Die Frage stellt sich, warum ausgerechnet ein Wirtschaftsblatt so viele Miese macht. Wie steht es da um die Wirtschaftskompetenz? …
weiterlesen

kein Kommentar

23. November 2012 | 10:11

Print: Besinnung aufs Lokale!

Die „Frankfurter Rundschau“ (FR) ist pleite, und bei der „Financial Times Deutschland“ (FTD) geht es auch zu Ende – was mich nicht wundert, wenn man in Zeiten des Internets weiterhin so Zeitung macht wie immer. Dabei ist es ganz egal, ob man Redaktionsgemeinschaften bildet oder ein Blatt aufs weiterlesen

13 Kommentare

17. November 2012 | 13:17

Die Wirkung von Anführungszeichen

Zu Zeiten der Teilung Deutschlands schrieben manche Medien den Begriff „DDR“ konsequent in Anführungszeichen. Das zeigte: Diese Medien erkannten die DDR nicht an. Was wir nicht anerkennen, dessen Namen respektieren wir ebenso wenig. Sondern wir relativieren die Gewohnheit, diesen Namen wie selbstverständlich zu benutzen. Die Anführungszeichen bewirken genau diese Relativierung. …
weiterlesen

3 Kommentare

15. Oktober 2012 | 18:41

Alles, was Recht ist

Schade, dass man bei „Stern Online“ den Rechtsstaat nicht versteht. Redaktioneller Vorschlag von mir: „Und doch ging es im weiteren Verlauf der Diskussion immer wieder um sein Verfahren, das im vergangenen Jahr mit einem Freispruch für den Wettermoderator geendet hatte, weil die Richter nicht von dessen Schuld überzeugt waren.“

kein Kommentar

17. August 2012 | 13:44

Die Sicht der anderen

Es ist bekanntermaßen eine Unsitte, andere Menschen ungefragt einer Facebook-Gruppe hinzuzufügen – denn die Hinzugefügten bekommen plötzlich auch per E-Mail Meldungen von jedem einzelnen Kommentar zu irgendwelchen Themen, mit denen sie möglicherweise nicht viel am Hut haben. Obwohl sich das im Grunde herumgesprochen hat, geschieht es immer wieder. Da liest man dann in seinen E-Mails (Namen abgekürzt): „Sandra S. …
weiterlesen

3 Kommentare

15. August 2012 | 21:13

Wer ist hier der Versager?

Wenn jemand wissen will, was negatives Denken ist, Destruktivität, Böswilligkeit und Niedertracht – dann schaue er sich einfach diese Doppelseite an. „Das sind unsere Olympia-Versager“, schreibt irgendein Blatt, und zeigt jede Menge Sportler. Als Journalist, der selbst mal Überschriften gemacht hat, möchte ich betonen: …
weiterlesen

kein Kommentar

4. August 2012 | 20:04

Der Sinn des Lebens

Es mag ernüchternd erscheinen. Aber der Sinn des Lebens, das sind die anderen. Im Jahr 2006 habe ich bereits einmal überlegt, ob nicht die Frage nach dem Sinn des Lebens falsch gestellt sein könnte. Sinn, das bedeutet Zweck, Ziel, Zukunft, anders als etwa ein Grund, der Ursache sein kann, Anlass, Motiv, in jedem Fall Vergangenheit. Meine Argumentation war simpel: …
weiterlesen

4 Kommentare

4. Juli 2012 | 19:07

Wie der Staat versagt

Unabhängig davon, ob man die „Piraten“ gut findet oder nicht: Ein sehr spannendes Stück darüber, wie der Staat versagt, schreibt der Piraten-Bundesgeschäftsführer Johannes Ponader bei faz.net. Die Geschichte ist ein wenig verwandt mit meinem vorigen Blogbeitrag über den Denkfehler, Ehrenämter zu ehren. …
weiterlesen

kein Kommentar

6. Juni 2012 | 19:43

Endlich bewiesen: Männer sind Schweine

Das ist meine Lieblingsheadline heute – am Autoradio von mir auf den Punkt gebracht, nachdem ich davon hörte, dass sich an Männerarbeitsplätzen in US-Büros wesentlich mehr Keime finden als an Frauenarbeitsplätzen. Welche Zeitungen haben morgen wohl die Zeile „Endlich bewiesen: Männer sind Schweine“?

kein Kommentar

12. April 2012 | 10:41

Kompliment an die „Bild“

Tolle Leistung: Alleine mit der Ankündigung, irgendwann im Sommer die deutschen Briefkästen mit einer kostenlosen Zeitung zu fluten, erlangt der Springer-Verlag jede Menge Aufmerksamkeit. Tatsächlich stecken da offenbar jede Menge Menschen jede Menge Zeit, Energie und Aufmerksamkeit in etwas, was sie hassen – beispielsweise auf der Seite weiterlesen

1 Kommentar

Seite 1 2 3 4 5 35