tbaum

Über Thilo Baum

Keine
Bis jetzt wurden von Thilo Baum 341 Blogbeiträge erstellt.
1208, 2017

008 Klartext-Podcast: Aktiv statt Passiv

Von |12. August 2017|0 Kommentare

In Folge 7 haben wir bürokratische Texte bereits deutlich gekürzt – in dieser Folge geht es nun um einen weiteren Kniff: Passivsätze in Aktivsätze umwandeln. Klartextexperte Thilo Baum zeigt anhand realistischer und konkreter Beispiele aus der Unternehmenskommunikation, wie Sie Ihre Business-Sprache verkürzen, verschlanken und anschaulicher machen.

MP3

908, 2017

007 Klartext-Podcast: Verben statt Substantive

Von |9. August 2017|0 Kommentare

Nachdem wir bereits über den Unterschied zwischen Präzision und Prägnanz gesprochen haben, geht es in dieser Podcastfolge um ein unfassbar faszinierendes Instrument, mit dem Sie Ihre Unternehmenssprache vereinfachen und menschlicher machen können. Nebenbei kann es Ihnen damit auch gelingen, Ihre Texte deutlich zu kürzen – um 40 Prozent, wie Klartextexperte Thilo Baum in einem Beispiel […]

MP3

808, 2017

006 Klartext-Podcast: Kundenorientierung

Von |8. August 2017|0 Kommentare

Wie funktioniert Kundenorientierung? Im Grunde ist es banal, dass sich Unternehmen an Kunden orientieren – sind Kunden doch der Sinn des Unternehmens, ohne die es keinen Umsatz gibt. Doch viele Unternehmen und Mitarbeiter scheinen das vergessen zu haben. In dieser Podcastfolge zieht Klartextexperte Thilo Baum den Bogen vom Thema „Präzision und Prägnanz“ aus der vorigen […]

MP3

108, 2017

Wie wir Begriffe zerstören

Von |1. August 2017|Klarheit|0 Kommentare

Mitunter sind es ganz einfache Dinge, an denen etwas scheitert. Zum Beispiel scheitert Kommunikation derzeit oft daran, dass wir nicht wissen, worüber wir sprechen. Dabei ist es ratsam, zuerst zu wissen, worüber man spricht, bevor man spricht.

Nehmen wir den Begriff „Schlepper“. Gemeinhin verstehen wir darunter gewitzte nordafrikanische Geschäftsleute, die Menschen aus halb Afrika auf wenig […]

2207, 2017

Warum Grüne und SPD nicht wählbar sind

Von |22. Juli 2017|Klarheit|12 Kommentare

In Deutschland führt man wieder Listen über politische Gegner.

Dieses Mal führen die Listen nicht die Nazis und nicht die Stasi, sondern die Grünen.

Die grünennahe Heinrich-Böll-Stiftung hat eine Denunziationsplattform ins Leben gerufen, angesichts derer sich Heinrich Böll im Grabe umdrehen würde: agentin.org.

Die Plattform heißt eigentlich „Agent*In“, aber weil sich der Unfug mit Sternchen und Binnen-Versalien – zum Glück! […]

1107, 2017

Endlich kapiert: Der „Schwarze Block“ ist rechts!

Von |11. Juli 2017|Klarheit|0 Kommentare

Man lernt nie aus: Die Gewalt beim Hamburger G-20-Gipfel war gar keine linke Gewalt. Es war rechte Gewalt!

Das suggeriert beispielsweise Jens Berger von den „Nachdenkseiten“.

Ich habe mich über Jahrzehnte getäuscht. Immer wieder stand ich als Reporter in Berlin-Kreuzberg im Tränengas, um heute zu erfahren: Der „Schwarze Block“, über den wir da berichtet haben – das waren […]

307, 2017

005 Klartext-Podcast: Präzision und Prägnanz

Von |3. Juli 2017|0 Kommentare

Informationen sollen präzise sein – mit dieser sicher richtigen Ansage gehen die meisten Menschen an ihre Texte. Das Ergebnis ist oft übertriebene Präzision, in der wir mehr sagen als nötig. Typisch Unternehmenskommunikation: Wir danken dem Kunden für das Interesse, das er uns entgegenbringt, obwohl wir ihm auch für „sein“ Interesse danken könnten. Nichts gegen Präzision, […]

MP3

2306, 2017

004 Klartext-Podcast: Sagen, was zu sagen ist

Von |23. Juni 2017|0 Kommentare

In den Podcast-Folgen 1 bis 3 ging es um Sprache und warum sie für Unternehmen wichtig ist – beispielsweise, um mit Stellenanzeigen keine Bewerber abzuschrecken. Bevor wir in den nächsten Folgen in die Tiefen der Sprachkunst eintauchen, stellen wir in Folge 4 die grundsätzliche Frage: Wie sagen wir, was zu sagen ist? Was wie eine banale […]

MP3

2106, 2017

003 Klartext-Podcast: Warum sind Stellenanzeigen so kompliziert?

Von |21. Juni 2017|0 Kommentare

Die oft unnötig komplizierte Sprache von Unternehmen zeigt sich auch in Stellenanzeigen. Da ist von „Aufgabenbereichen“ die Rede, obwohl es nur um „Aufgaben“ geht. Wir lesen darunter: „Eigenständige Bearbeitung von Projekten“ – unnötig kompliziert dafür, dass wir Projekte bearbeiten. Insgesamt wirkt die Sprache in Stellenanzeigen oft wie von einer Behörde. Und vor allem: Der Nutzen der Stelle […]

MP3

2106, 2017

002 Klartext-Podcast: Menschliche Sprache

Von |21. Juni 2017|0 Kommentare

Wie wird Ihre Unternehmenssprache menschlich? Die meisten Unternehmen kommunizieren in einer förmlichen, distanzierten und unnatürlichen Sprache, die fast maschinell wirkt. Woher kommt das? Wieso kommunizieren so viele Unternehmen so kompliziert? Woher kommt diese Distanz? Und: Was macht eine menschliche Sprache aus? In dieser Podcast-Episode erfahren Sie, wie wichtig es für Ihr Unternehmen ist, zu einer […]

MP3