Business

Wer bezahlt Ihre Zeit?

2104, 2017

Von |21. April 2017|Business, Klarheit, Klartext-Rhetorik, Mitdenken|1 Kommentar

Eine kleine Episode aus einem Inhouse-Seminar will ich erzählen. Meine Seminargruppe bestand geschlossen aus hoch spezialisierten Wissenschaftlern – vor allem Mediziner, Biologen und Chemiker. In der Runde war einer, der zur übertriebenen Präzision neigte.

Aus Gründen der Geheimhaltung lassen Sie mich ein Beispiel konstruieren: Stellen Sie sich vor, jemand spreche von Kochsalz. Dann würde der Kollege […]

Finanzberatung mit Rechenfehlern

1709, 2016

Von |17. September 2016|Business|0 Kommentare

Nur um das kurz voranzusetzen: Prinzipiell finde ich es nicht schlimm, wenn jemand Fehler macht. Fehler passieren. Auch der virtuoseste Violinist verspielt sich mal. Schreiber machen Tippfehler. Kein Thema.
Thüringen so groß wie 4000 Fußballfelder?
Kürzlich aber hörte ich in einem Vortrag eines Finanzexperten die Behauptung, der Freistaat Thüringen sei so groß wie 4000 Fußballfelder. Ohne zunächst […]

VW: Entschuldigung in aller Form

2309, 2015

Von |23. September 2015|Business, Klarheit, Kundenorientierung, Sprache, Unternehmenskommunikation|4 Kommentare

Sehr geehrter Herr Winterkorn, Sie entschuldigen sich „in aller Form“ bei Kunden, Behörden und Öffentlichkeit für Manipulationen an Abgaswerten von VW-Autos.

Als Klartext-Experte möchte ich Ihnen dazu zwei Dinge sagen:

Erstens können Sie sich nicht entschuldigen – Sie können allenfalls um Entschuldigung bitten (siehe auch das 487. Gebot im „Buch der 1000 Gebote“). Man kann es für […]

Das Weltbild der Ignoranz

1703, 2015

Von |17. März 2015|Business|0 Kommentare

Bahnfahrer kennen die Durchsagen kurz vor dem Umsteigebahnhof. Welche Anschlüsse haben wir? An welchem Gleis fährt mein Zug? Und Bahnfahrer kennen auch das: Der geplante Anschlusszug findet bei der Durchsage keine Erwähnung – es gibt schlicht keine Information darüber.

Was bedeutet das? Bedeutet es, dass alles klargeht und das Zugpersonal den Anschlusszug nur vergessen hat? Nein. […]

Kundenorientierte Unternehmenskommunikation

501, 2015

Von |5. Januar 2015|Business, Video, Video/Audio|0 Kommentare

Wer Kunden erreichen will, sollte aus deren Sicht kommunizieren. Keynotespeaker und Buchautor Thilo Baum zeigt, wie kundenorientierte Unternehmenskommunikation funktioniert

Kundenorientierung klappt nur mit Perspektivenwechsel

401, 2015

Von |4. Januar 2015|Business, Mitdenken|0 Kommentare

Kundenorientierung heißt nicht, dass wir zu Kunden nur freundlich sind. Kundenorientierung bedeutet vor allem, die Perspektive des Kunden einzunehmen und ein Produkt aus dessen Sicht zu sehen. Wie sich das im Einzelfall darstellt, zeigt eine Episode bei der Deutschen Bahn.

Als vielreisender Bahnfahrer bin ich natürlich Gepäckprofi. Ich habe einen nahezu unzerstörbaren Koffer und einen Kopfhörer, […]

Ehrlich verkaufen ist Kundenorientierung

1612, 2014

Von |16. Dezember 2014|Business|0 Kommentare

Inwiefern kann Verkaufen unehrlich sein? Das war die erste Frage, die mir in den Kopf kam, als ich den Aufruf zu Angelika Eders Blogparade las. Denn als Kommunikationsmensch prüfe ich Adjektive – und wenn es ehrliches Verkaufen gibt, scheint es auch unehrliches zu geben.

Ist denn Verkauf grundsätzlich Betrug? Nein. Verkauf kann sogar wundervoll sein – […]

Kundenorientierung im Denken

910, 2014

Von |9. Oktober 2014|Business, Klarheit, Mitdenken, Usability|0 Kommentare

Wenn Sie Ihr Unternehmen kundenorientiert aufstellen wollen, ist die Grundlage dazu eine einfache Erkenntnis. Noch bevor Sie Freundlichkeitsoffensiven starten und Ihre Mitarbeiter in Lächel-Seminare schicken, sollten Sie an einer einzigen, entscheidenden großen Stellschraube drehen: Sie sollten prinzipiell die Sicht Ihrer Kunden einnehmen. Wie stellt sich aus Kundensicht dar, was Ihr Unternehmen tut?

Weder ein Service-Seminar noch […]

Wie relevant sind Ihre PR-Botschaften?

3004, 2014

Von |30. April 2014|Business, Klartext-Rhetorik|0 Kommentare

Als ich noch Redakteur bei der Zeitung war, erreichte mich jeden Tag ein Wust von Informationen. Von der Polizei, vom Kleingärtnerverband, von Kultureinrichtungen. Darunter natürlich auch jede Menge Unternehmenskommunikation. Also Botschaften von Unternehmen, die keine Behörden, Vereine oder Kultureinrichtungen sind. Sondern eben Unternehmen.

„Wenden Sie sich doch an die Anzeigenabteilung!“

Viele Redakteure lehnen so etwas ja ab. […]

Schätzen Sie Ihre Kunden?

1404, 2014

Von |14. April 2014|Business, Mitdenken|3 Kommentare

Bei einer Veranstaltung sagte eine Führungskraft zum Thema Reklamationen sinngemäß: Die Kuh ist in dem Moment vom Eis, in dem man dem reklamierenden Kunden einen anderen Ansprechpartner gäbe – das nehme in der Kundenkommunikation schon „viel Luft raus“. Ich habe darüber nachgedacht und glaube, dass das nur zum Teil stimmt:

1. Ja, wenn der Grund der […]