Alice Schwarzer: Meine algerische Familie

„Meine algerische Familie“ heißt das neue Buch von Alice Schwarzer – und hiermit ergeht unbedingter Lesebefehl. Ich habe das Buch in einem Stück durchgelesen. Die „schwarzen Jahre“ in Algerien sind vorbei, das Land normalisiert sich, und Alice Schwarzer fährt mit der Fotografin Bettina Flitner in das nordafrikanische Wüstenland. Beide besuchen dort Freunde. Alice Schwarzer erlebt bei diesen Menschen seit Jahrzehnten immer wieder spannende Begegnungen, eingeordnet in eine politische, kulturelle und religiöse Entwicklung zwischen islamistischer Bedrohung und demokratischer Hoffnung.

By |2018-10-12T21:13:53+00:0029. Juli 2018|Categories: Bildung, Kommunikation|0 Comments

Trainerbuchpreis 2010 für “Mach dein Ding!”

Thilo Baum greift ein sehr aktuelles und gesellschaftsrelevantes Thema auf und macht deutlich: Die Arbeitswelt von morgen wird eine ganz andere sein als die heutige. Und er trifft einen sehr empfindlichen Nerv, nämlich das extrem hohe Frustrationslevel der Menschen in den Unternehmen.